Buntes Programm zum Sommerfest

Alle Klassen der Mittelschule leisteten einen Beitrag

Sommerfest 05

Reisbach. (ob) Auch das ist Schule: Miteinander feiern. Dazu bestand am Freitag im Rahmen des Sommerfestes beste Gelegenheit und nachdem viele Besucher der Einladung folgten, war ab dem späten Vormittag auch allerhand los an der Maximus-von-Imhof-Mittelschule. Sämtliche Klassen leisteten ihren Beitrag zu einem gelungenen und vielfältigen Programm.

Sommerfest 03Zur Eröffnung fanden sich Schüler, Lehrer, Eltern und Ehrengäste am Vormittag um die Bühne in der Aula zusammen. Hier stimmte die Klasse 5b zum schwungvollen Auftakt mit „Whacky Rock“ mit den Boomwhackers auf das Kommende ein, wofür sie großen Applaus bekam. Rektorin Martina Huber nahm die offizielle Begrüßung vor. „Das Wetter meint es gut mit uns“, freute sie sich und so konnte sich tatsächlich alles im Freien abspielen. Besonders positiv wertete sie auch, dass so viele die Zeit für die Schule fanden. Namentlich begrüßte sie Ersten Bürgermeister Rolf-Peter Holzleitner und Zweiten Bürgermeister Anton Sporrer aus Simbach, sowie die Geschäftsstellenleiter der beiden Geldinstitute Sparkasse und VR-Bank Thomas Prinz und Thomas Wimmer. Ihnen dankte sie für ein stets offenes Ohr, wenn die Schule um Spenden bitte. Begrüßt wurde der Elternbeiratsvorsitzende Heinz Zach mit dem Elternbeirat und den Klassenelternsprechern, welche nicht nur im Vorfeld fleißig zu Werke gingen sondern auch den ganzen Tag über.

Sie hieß den Zweiten Vorstand des Mittelschul-Fördervereins Fritz Hein, die Kollegen und Mitarbeiter im Ruhestand, die sehr zahlreich erschienen waren und damit ihre Verbundheim zur Schule dokumentierten und eine Reihe weiterer Gäste willkommen. Auch dankte sie „dem guten Geist im Hintergrund“ Hausmeister Matthäus Aigner für die Unterstützung. Und natürlich galt ein Gruß allen Kollegen und den Schülern, die es erst möglich machten, dass es dieses Fest gab und die Eltern, die die Gelegenheit nutzten, um zu sehen was die Kinder auf die Beine stellten. Sie versprach ein buntes Treiben auf dem Schulhof und lud ein, den einen oder anderen Stand der Schüler zu besuchen, damit die Klassenkasse ein wenig aufgebessert werden konnte. Weiter dankte die Rektorin der Sportbeauftragten Manuela Hötschl, die maßgeblich für die Lauf-Challenge verantwortlich war und allen weiteren Kräften, die diese sportliche Veranstaltung im Rahmen des Sommerfestes abwickelten. Nicht unerwähnt blieb, dass Konrektorin Jutta Schätz für die Gesamtorganisation des Tages verantwortlich zeichnete.

Eine gelungene Inszenierung des Sketches „Das Quiz“ von Dilara Baymus und Enes Aydin aus der 6b sorgte für allgemeine Erheiterung, wenn Fragen wie „an welchem Fluss liegt Köln am Rhein“ vom Kandidaten zu beantworten waren. Beendet wurde das Eröffnungsprogramm mit einer ansprechenden Tanzdarbietung der Klasse 8b, ehe sich das Geschehen zunächst auf den Sportplatz verlagerte, wo die Lauf-Challenge stattfand.

Anschließend war der Pausenhof mit Leben gefüllt und bereitete Besuchern und Schülern ein kurzweiliges Angebot. Eine Reihe von Ständen wartete auf „Kunden“ und sie wurden auch bestens frequentiert. Die Klasse 5a lud zum Dosenwerfen ein und bei der 6a konnte man sich am Nagelbalken und Zielwerfen probieren. Ein weiteres Geschicklichkeitsspiel hatte die 8a mit dem Spikerwerfen vorbereitet. So mancher ließ sich von der Klasse 5b ein buntes Outfit schminken oder fand beim Flohmarkt die eine oder andere Rarität. Ein weiteres Angebot zur Freizeitgestaltung hielt die 6b mit verschiedenen Spielen vor. Und dass Hufeisenwerfen gar nicht so leicht ist, konnte jeder testen, der die 9b besuchte. Zusätzlich konnte man sich eindecken mit selbstgemachter Marmelade, die die 7a im Vorfeld bereitete und auch die 9a verkaufte „Gutes aus der Küche“. Handwerklich betätigte sich die Klasse 8b im Vorfeld und bot selbstgefertigte Tabletständer an.

Ansonsten war für Bewirtung Sorge getragen, worum sich der Elternbeirat kümmerte. Deftiges und kühle Getränke sowie süßes Gebäck und Kaffee lockten und fand regen Anklang. Bis in den Nachmittag hinein verbrachte man den Freitag gemeinsam und freute sich über den schönen Verlauf des Sommerfestes.

 

 

  Sommerfest 02
  Mit dem Whacky Rock eröffnete die Klasse 5b das Sommerfest.
 Sommerfest 04  Sommerfest 15
Sommerfest 05
  Die Klasse 8b bereicherte das Begrüßungsprogramm mit ihrem schmissigen Tanz.
 Sommerfest 06  Sommerfest 07
  Auf dem Hartplatz zeigten die Hip-Hop-Tänzer ihr Können.
Sommerfest 08
Beim Flohmarkt gab es vielfältige Waren zu einem günstigen Preis.
Sommerfest 01
 Sommerfest 13  Sommerfest 14
Sommerfest 09
Sommerfest 12 Sommerfest 11
Sommerfest 10