Viele „gute Geister“ wirkten

Letzte Schulversammlung vor den Sommerferien

 ms dank 02

Reisbach. (ob) Als am Montag die letzte Schulversammlung dieses Jahres stattfand, konnte Rektorin Martina Huber in der Aula auch einige Ehrengäste begrüßen, denen man in diesem Rahmen ganz offiziell Dank für ihren Einsatz sagen wollte. Diese Aufgabe fiel Konrektorin Jutta Schätz zu, wobei sie den Einsatz im Namen des gesamten Kollegiums würdigte. Das sei wertvolle Hilfe. Zunächst bedankte sie sich bei den Sprachpaten, die die ausländischen Schülerinnen und Schüler unterstützen, die Deutsche Sprache zu lernen.

Sie hob deren Idealismus, die Zuverlässigkeit und Flexibilität sowie ihre Verständnis heraus und hoffte zugleich auf ihr Bereitschaft, auch im nächsten Jahr wieder weiter zu machen. Mit Aufmerksamkeiten wurde dieser Dienst von Anneliese Obermeier, Hans-Jörg Piechotka und Richard Hofmann honoriert. Darüber hinaus bringen sich auch Christa Hammerstingl, Gabi Wildmoser, Judit Berenyi und Lisa Geier in diese wichtige Aufgabe ein, die jedoch nicht anwesend sein konnten. Ein weiterer Dank galt Johann Birgmann. Er sei bei Büchereibesuchen zur Stelle und zeige immer auch Geduld und Verständnis, wenn sich die Rückgabe der Entleihe etwas verzögert. Gewürdigt wurden zudem die Verdienste von Christa Hopfinger. Sie fungiere als Dolmetscherin, wenn es um Rumänische Sprache gehe und sei hier fleißig im Einsatz.

Darüber hinaus bedankte sie sich bei den „guten Geistern des Hauses, ohne die der Schulbetrieb nur schwerlich funktionieren würde. Allen voran beim Hausmeisterehepaar Aigner. Nicht nur für die gute Verpflegung zeichnen sie verantwortlich, sondern für Vieles mehr. Es seien enorm viele Arbeiten und Tätigkeiten, die die beiden ausführen. Ein weiterer Dank galt Sekretärin Angeline Beck, dem „Mädchen für alles“, für ihre Hilfsbereitschaft. Sie leiste wesentlich mehr als in der Aufgabenbeschreibung stehe bis hin zum Verteilen von Heftpflastern. Auch Marianne Haslbeck sei eine tragende Säule. Die Nachmittagsbetreuerin springe auch zusätzlich immer ein, wenn in der Ganztagsschule Bedarf bestehe. Egal, wann sie benötigt werde, sie sei immer parat auf unterschiedliche Weise. Mit Aufmerksamkeiten wurde dieser Einsatz von Rektorin Martina Huber und Konrektorin Jutta Schätz honoriert, während sich die Schülerinnen und Schüler mit viel Applaus bedankten.

 ms dank 01

 Die Schulleitung dankte für die erbrachten ehrenamtlichen Dienste.

ms dank 02

Honoriert wurde der Einsatz zugunsten der Schulfamilie, der oft über das normale Maß hinaus geht.