Konzept der Offenen Ganztagsschule

Seit 2008 gibt es an unserer Schule eine Offene Ganztagsschule. Dort werden Schülerinnen und Schüler bis 16:00 Uhr von unserem „Ganztagsteam“, bestehend aus Petra Fischer, Maria Peyerl und der Leiterin Gabriele Kußmaul, betreut.

Die Ganztagsschule unterstützt das Elternhaus und die Schule. Der Aufenthalt der Kinder und Jugendlichen ist mit sozial- und freizeit-pädagogischer Zielrichtung gestaltet. Dies bedeutet, dass die Kinder durch verschiedene geleitete Aktivitäten gefördert werden.

 

Ziele der pädagogischen Arbeit:

  • Unterstützung der wachsenden Selbständigkeit des Kindes
  • Ermöglichung einer notwendigen Orientierung und Beziehungsfähigkeit der Kinder
  • Berücksichtigung sozialer und emotionaler Bedürfnisse und der Freizeitinteressen
  • partnerschaftliches, gewaltfreies und gleichberechtigtes Miteinander - Toleranz

Täglich gibt es ein warmes Mittagessen zum Preis von 3,50 € auf Bestellung. Es wird vom Küchenteam des Seniorenheims in Reisbach zubereitet.

 Tagesablauf 

 

ESSENSZEIT

 ab 13:00 Uhr

 

  • Gemeinsames Mittagessen
  • anschließend Pause im Freien

 

 

LERNZEIT
13:30 Uhr – 15:00 Uhr

 

 


  • Wer keine schriftlichen Hausaufgaben zu erledigen hat, hat Gelegenheit, sich still zu beschäftigen, und sich auf den nächsten Schultag vorzubereiten

 

FREIZEIT
ab 15:00 Uhr 

 

  • Freie Spielzeit oder angeleitete Aktivitäten, Basteln, Sport, Gruppenspiele, Kooperationsspiele, Kochen,...

 

Lernzeit

Für Kinder kann es Beruhigung und Motivation sein, wenn der Erzieher dabeisitzt und Interesse bekundet.

Die Erzieherin gibt Hilfestellungen, damit das Kind Schwierigkeiten selbst überwinden kann und die Lösung eventuell selbst findet. Kleine Erfolge werden beachtet und gelobt. Die Kinder werden in den Gebrauch von Hilfsmitteln eingewiesen (Duden, Atlas, Lexikon, Sachbücher,…) Die Erzieherin lässt sich vom Kind die Aufgabe erklären und testet so, ob das Kind die Aufgabenstellung richtig verstanden hat. 

Ziel: Das Kind soll seine Hausaufgaben selbständig erledigen können.

Freitags werden in der Mittagsbetreuung keine Hausaufgaben erledigt. Der Freitag dient zum Ausklang der Woche und soll mit einem schönen Gruppenerlebnis abschließen. So werden am Freitag immer unterschiedliche  Gruppenaktivitäten mit den Kindern zusammen geplant und vorbereitet. So können z.B. auch Ausflüge durchgeführt werden wie z.B. der Besuch der Eishalle, der Kegelbahn oder der Feuerwehr.

 Freizeit

Die Kinder benötigen im Schulalltag einen Ausgleich zur überwiegend sitzenden Lerntätigkeit am Vormittag und während der Hausaufgabenerledigung nach der Schule. Die mangelnde Bewegung kann vielfach zu Unruhe und Konzentrationsschwierigkeiten im Unterricht und zu Haltungsproblemen führen. Aus diesen Gründen legen wir in unserer Einrichtung Wert auf bewegungsorientierte Angebote. Hierfür kann die Turnhalle und die Außensportplätze der Mittelschule genutzt werden.

Die pädagogische Freizeitgestaltung in der Ganztagsschule bildet den „Gegenpol“ zur Hausaufgabenbetreuung. Es ist daher wichtig, „Zeit“ zu haben, um zuhören zu können, was die Kinder von der Schulzeit zu berichten haben. Die Freizeitgestaltung sollte stets unter den Aspekten Spiel, Spaß und Freude stehen und als Anleitung für eine sinnvolle Nutzung der Freizeit dienen.