Allgemeine Hinweise

Liebe Eltern, bitte beachten Sie folgendes:

 

Unterrichtsbefreiung

Während der Schulzeit können aufgrund rechtlicher Vorschriften keine Beurlaubungen für private Unternehmungen (Urlaub, Verwandtenbesuch u. ä.) gewährt werden. Befreiungen sind nur bei unaufschiebbaren Arztterminen oder dringenden familiären Angelegenheiten möglich. Das gilt auch beim Besuch der offenen Ganztagsschule. Unterrichtsbefreiungen müssen vorab beantragt werden (Formular auf der Homepage).

Erkrankung der Schüler 

Regelmäßiger Schulbesuch, auch am Nachmittag, ist eine Selbstverständlichkeit. Das gilt auch für den Besuch der offenen Ganztagsschule. Ist Ihr Kind erkrankt, entschuldigen Sie es bitte telefonisch bereits vor Unterrichtsbeginn, d.h. vor 8:00 Uhr, Tel. 08734 92250. Unser Sekretariat ist täglich von 7:15 Uhr bis 10:30 Uhr besetzt. Reichen Sie eine schriftliche Entschuldigung nach. Bei längerer Krankheitsdauer ist ein ärztliches Attest nötig. Vordrucke finden Sie auf unserer Homepage.

Ausbildung von Schulbusbegleitern

Schülerinnen und Schüler üben auch in diesem Schuljahr wieder das Amt des Schulbusbegleiters aus, um für mehr Sicherheit an den Haltestellen und in den Bussen zu sorgen. Den Anweisungen der Schulbuslotsen haben Grund- und Mittelschüler Folge zu leisten. Etwaige Verstöße sind dem Sicherheitsbeauftragten der Mittelschule, Herrn Tobias Heß, zu melden.

Offene Ganztagsschule 

Die Leitung hat die Sozialpädagogin Frau G. Kußmaul. Sie betreut und unterstützt mit ihrem Team die Kinder während der Hausaufgaben. Anschließend ist Zeit für Sport und Spiele. Die Betreuung endet um 16:00 Uhr. Auf Wunsch werden die Schülerinnen und Schüler auch mit einem warmen Mittagessen versorgt. Die Kosten dafür betragen 3,00 €. Das Essen muss vorbestellt werden. Sollten Sie an der Ganztagsschule Interesse haben, so sprechen Sie im Bedarfsfall mit der Betreuungsperson oder wenden Sie sich an das Sekretariat.

Mittagspause, Wartezeiten

In Mittagspausen und Freistunden steht unseren Schülerinnen und Schülern ein Aufenthaltsraum mit Spielgeräten zur Verfügung. Eine Beaufsichtigung findet statt. Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 – 7 verbringen die Mittagspause auf dem Schulgelände.

Befreiung von der aktiven Teilnahme am Sportunterricht 

Grundsätzlich muss jeder Schüler eine schriftliche Entschuldigung eines Erziehungsberechtigten vor dem Sportunterricht beim Sportlehrer abgeben, falls er aus gesundheitlichen Gründen nicht aktiv daran teilnehmen kann. Er ist laut § 42 Abs.1 Mittelschulordnung verpflichtet, beim Sport- und Schwimmunterricht anwesend zu sein, falls er am gleichen Tag am übrigen Unterricht teilnimmt. Diese Regelung gilt auch für den Nachmittag. Gibt es Hinweise, dass bei häufiger Entschuldigung durch einen Erziehungsberechtigten keine gesundheitlichen Gründe vorliegen, so kann von dem betreffenden Schüler ein ärztliches Attest angefordert werden. Ein hausärztliches Attest gilt längstens für die Dauer von vier Wochen. Soll ein Schüler über einen längeren Zeitraum vom Schulsport befreit werden, muss dies durch ein amtsärztliches Zeugnis bestätigt werden. Ein Termin beim Amtsarzt kann über die Schule vermittelt werden.