Ein Klassensatz Leselektüre

Förderverein brachte 40 Bücher in der Maximus-von-Imhof-Mittelschule vorbei

Lektuere20

Reisbach. (mb) Der erste Vorsitzende des Fördervereins der Maximus-von-Imhof-Mittelschule Andreas Steinberger hatte noch in der Adventszeit ordentlich zu „schleppen“, als er im Hause vorbei schaute. Die Lektüre „Den Weihnachtsräubern auf der Spur“ brachte er in 40-facher Ausfertigung vorbei.

Neue Bücher für die „Neunten“

Förderverein stockt den Buchbestand der Schule auf

Lek Foe2020

Reisbach. (mb) Es war ein Wunsch der Maximus-von-Imhof-Mittelschule, zusätzliches Leseangebot für die Kinder bereit zu stellen. Als Rektorin Martina Huber diesbezüglich den Förderverein um Unterstützung bat, gab es kein „Nein“. Am Freitag brachte Erster Vorsitzender Andreas Steinberger das Lesematerial an der Schule vorbei.

Holzschnitzkunst in bare Münze umgewandelt

Adler19

Reisbach. (mb) Eine nicht alltägliche Idee, handwerkliches Können, eine künstlerische Ader und soziales Engagement führten dazu, dass zwei Einrichtungen jeweils Spenden in Höhe von 435 Euro entgegen nehmen durften. Dazu brauchte es aber auf der anderen Seite auch großzügige Interessenten. Matthäus Aigner investierte etliche Stunden akribischer Handarbeit, um aus einem rohen Holz die imposante Erscheinung eines Adler mit viel Liebe zum Detail entstehen zu lassen.

Wir können jede Spende gut gebrauchen

Förderverein der Mittelschule Reisbach hielt seine alljährliche Versammlung ab

 FV2019kl

Reisbach. (mb) Es sind umfangreiche Projekte, Aktionen und „Extras“, die der Förderverein der Maximus-von-Imhof-Mittelschule bezuschusst und teils sogar ganz finanziert. Oftmals passiert diese Unterstützung der Schülerinnen und Schüler weitgehend unbemerkt, wie man in der Mitgliederversammlung am Donnerstag fest stellte.

Nutznießer sind viele Kinder

Erlös der Adventskalenderaktion geht an die Kindergärten und Schulen

spendFoerd19

Reisbach. (ob) Für die Vertreter der Schulen und Kindergärten war der Start ins Wochenende ein ganz erfreulicher. Denn, auf sie warteten finanzielle Zuwendungen aus der Adventskalenderaktion 2018. Im Namen des verantwortlichen Gewerbevereins luden am gestrigen Freitag Erster Vorstand Michael Worschek und Zweiter Vorstand Markus Kaiser zur Verteilung des Erlöses zu Schuh Jillich ein. So gibt es im Nachgang an die beliebte Verlosung, die die Mitglieder in der Adventszeit als Dankeschön für die Kunden durchführten, nochmals eine Reihe weiterer Nutznießer.